Museen Lissabon

Museen Lissabon

Museu Calouste Gulbenkian

Für Freunde der Kunst ist das Museu Calouste Gulbenkian ein besonderes Erlebnis. Es wurde nach seinem Gründer Calouste Gulbenkian benannt. Der Sammler hatte ein breites Interesse, das sich in der Auswahl der Ausstellungsobjekte widerspiegelt. Die Ausstellung ist chronologische gegliedert. Es finden sich Kunstwerke aus der Antike, aus dem alten Ägypten, Griechenland und Rom. Aber auch Werke aus nah- und fernöstlicher Kunst fehlen nicht. Ein Schwerpunkt liegt auf der europäischen Malerei und Bildhauerei sowie der Buchkunst. An großen Meistern wie Rembrandt oder Monet mangelt es nicht. Das Gebäude wurde 1964 bis 1969 errichtet.

 

Museu Nacional de Arte Antiga

Ein weiteres Highlight für Kunstliebhaber ist das Nationalmuseum für alte Kunst. Die Sammlung geht auf eine Retrospektive zur portugiesischen und spanischen Kunst aus dem Jahre 1882 zurück. Nachdem die Ausstellung sehr erfolgreich vom Publikum angenommen wurde, beschloss man, sie in eine Dauerausstellung umzuwandeln. 1884 wurde das neue Museum feierlich eröffnet. Es befindet sich in einem ehemaligen Palast des Grafen von Alvor, der im 17. Jahrhundert errichtet wurde. Die Kunstwerke entstammten verschiedenen Kirchen und Klöstern, die über das ganze Land zerstreute waren, da man nach der Säkularisierung um ihren Erhalt fürchtete. Nach dem Ende der Monarchie wurde die Sammlung durch Stücke aus dem königlichen Besitz ergänzt. Früher beherbergte das Museum noch Sammlungen zur Archäologie und zeitgenössischen Kunst, die aber früh in andere Museum ausgelagert wurden. Besonders die Werke portugiesischer Künstler, wie Nuno Gonçalves, Jorge Afonso und Vasco Fernandes sind zu finden. Aber auch Namen bedeutender europäischer Künstler findet man, beispielsweise Hieronymus Bosch, Albrecht Dürer, Pieter Brueghel der Jüngere, Piero della Francesca, Jan Gossaert oder Hans Holbein der Ältere. Skulpturen und Schmiedekunst sowie Glas und Keramik sind neben den Gemälden zu finden.

One Response to Museen Lissabon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.