Flughafen Portela

Flughafen Portela

Der Flughafen Portela – Was hat er zu bieten?

Einrichtung und Aufbau des Flughafens:

Der Flughafen hat 2 miteinander verbundene Terminals. Die Strecke dazwischen lässt sich entweder zu Fuß zurücklegen, aber auch mit einem kostenfreien Shuttlebus.
Das Hauptterminal, Terminal 1, bietet eine Vielzahl von Wechselstuben, Feinkostläden mit portugiesischen Spezialitäten, ein Postamt und einen Informationsschalter. Auch ein Fundbüro, sowie ein Aufbewahrungsort für Gepäck ist vorhanden. Terminal 1 ist sowohl für internationale, als auch inländische Ankünfte und Abflüge vorgesehen.
Anders als Terminal 2, welches ausschließlich für inländische Abflüge gedacht ist. Bei beiden Terminals findet man diverse Geldautomaten, Snack- Bars, Restaurants, Cafe´s, Bars und Duty –free -Shops.

Auch Internet – Hotspots und W-Lan ist verfügbar, wobei allerdings nur die ersten 30 Minuten kostenlos sind, für den Rest muss bezahlt werden.

Um das Ganze Behindertengerechter zu machen, gibt es diverse Rampen, Aufzüge, spezielle Telefone und Behindertentoiletten.

Parkmöglichkeiten gibt es ausschließlich bei Terminal 1: Die Parkdecks P1 und P2 sind für Kurzparker und haben direkten Zugang zum Terminal Gebäude. P3 und P5 sind Freiluft Parkplätze für Dauerparker.

Welche weiteren Reisemöglichkeiten gibt es?

Für die weitere Reise, stehen direkt am Flughafen einige Mietwagen und öffentliche Verkehrsmittel bereit:
Beides findet man bei Terminal 1.

Autoportugal.de – Einen Mietwagen bekommt man schon ab ca. 27 Euro pro Tag. Bekannte Mietwagenunternehmer, wie Avis, Budget, Europcar und Hertz stellen ihre Autos zur Verfügung, doch natürlich gibt es auch lokale Anbieter.

Auch Taxis sind rund um die Uhr verfügbar, allerdings nur mit Taxameter.
So macht eine Fahrt in das 10- 20 Minuten entfernte Stadtzentrum etwa 15 Euro aus. An Wochenenden, Feiertagen und nachts muss man mit einem Aufschlag von 20% rechnen.

Auch Linienbusse werden gerne verwendet, um von A nach B zu gelangen. Hier gibt es diverse Optionen. Die Aerobusse haben 2 Linien. Die erste Linie fährt zwischen 7:00 und 23:00 Uhr, alle 20 bis 30 Minuten. Er fährt zum Stadtzentrum von Lissabon und zum Cais do Sodre- Bahnhof. Von hier aus könnte man mit dem Zug weiter zur Westküste, oder mit der Fähre über den Tejo- Fluss reisen. Linie 2 der Aerobusse fährt zwischen 7:00 und 22:00, alle 30 Minuten zum Hauptgeschäftsbezirk. Eine Fahrkarte kostet 3,50 Euro, Kinder, von 4- 10 Jahren, bezahlen jeglich 2,00 Euro. Tickets können im Bus direkt oder in einer Postfiliale am Flughafen erworben werden.
Auch Carris- Linienbusse fahren alle 20 Minuten in die Innenstadt, und das jeden Tag. Montag- Freitag gibt es Busse die zum Bahnhof Estacao Oriente fahren. Von hier aus fahren Schnellzüge Richtung Süden, nach Alentejo und zur Algarve, und in den Norden, nach Porto. Tickets der Carris- Buslinie kosten nur 1,80 Euro, allerdings können auch nur Gepäckstücke mit den Höchstmaßen von 50x40x20 mitgenommen werden.
Die Fernbusse der „Rede Nacional de expressos„, befahren Ziele in ganz Portugal.

Auch eine U-bahn ist bei Terminal 1 zu finden. Die Rote Linie der Metro Lisboa fährt zum Stadtzentrum. Umsteigemöglichkeiten gibt es in Alamada und Saldhana. Ein Ticket kostet 1,25 Euro.

Sollte man nicht weiter verreisen wollen, gibt es direkt am Flughafengelände ein Flughafenhotel.

© Bild on Mister No, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=59150416

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.